Kündigung erhalten?
Fachanwalt für Arbeitsrecht in München berät!

Der Arbeitsvertrag hat für jeden Arbeitnehmer in Deutschland eine große, wirtschaftliche Bedeutung. Eine Kündigung des Arbeitsverhältnisses kann schwerwiegende soziale Folgen mit sich bringen. Mit der Beendigung des Arbeitsvertrages kann der Arbeitnehmer seine Existenzgrundlage verlieren.

Die frühzeitige Beratung durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht kann Ihre Existenzgrundlage nach Erhalt einer unberechtigten Kündigung sichern. Sie wurden gekündigt? Vereinbaren Sie am besten gleich hier kurzfristig einen Besprechungstermin.

Sie haben eine unberechtigte Kündigung Ihres Arbeitsvertrages erhalten…was ist zu tun?

In jedem Fall ist die dreiwöchige Klageerhebungsfrist des § 4 Satz 1 Kündigungsschutzgesetz zu beachten. Will ein Arbeitnehmer geltend machen, dass eine Kündigung rechtsunwirksam ist, so muss er innerhalb von drei Wochen nach Zugang der schriftlichen Kündigung Klage beim Arbeitsgericht auf Feststellung erheben, dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht aufgelöst ist. Um alle rechtlichen Besonderheiten zu berücksichtigen, ist es ratsam, dass die Kündigung durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht eingereicht wird. Als Fachanwalt für Arbeitsrecht in München besprechen wir mit Ihnen gerne alle Voraussetzungen und Risiken eines Kündigungsschutzverfahrens.

Es kann viele Gründe geben, die zur Unwirksamkeit einer ausgesprochenen Kündigung führen.

Die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses muss schriftlich erfolgen (§ 623 BGB). Daher ist eine nur mündlich ausgesprochene Kündigung unwirksam; dennoch sollten Sie sich bei Ihrem Fachanwalt für Arbeitsrecht in München gegen jede Kündigung Ihres Arbeitsverhältnisses zur Wehr setzen.

Die Kündigung des Arbeitsvertrages muss grundsätzlich vom Arbeitgeber unterzeichnet sein. Bedient sich der Arbeitgeber Dritter oder anderer Arbeitnehmer zum Ausspruch der Kündigung, muss dem Kündigungsschreiben grundsätzlich eine Originalvollmacht beigefügt werden. Fehlt in diesen Fällen eine Originalvollmacht, so kann die Kündigung unter Berufung auf das Fehlen der Originalvollmacht unverzüglich zurückgewiesen werden. Vereinbaren Sie daher schnellstmöglich nach Erhalt der Kündigung einen Besprechungstermin mit Ihrem Fachanwalt für Arbeitsrecht in München, um rechtzeitig alle Möglichkeiten zur Abwehr der Kündigung auszunutzen.

Unter einer Kündigung versteht man eine einseitig empfangsbedürftige Willenserklärung, die das Arbeitsverhältnis unmittelbar für die Zukunft sofort oder nach Ablauf einer – gesetzlichen oder vertraglichen – Kündigungsfrist beenden soll, ohne dass noch ein Akt der Mitwirkung des gekündigten Arbeitnehmers erforderlich ist. Man unterscheidet zwischen der ordentlichen und der außerordentlichen Kündigung. Beide Kündigungen werden teilweise miteinander verknüpft („außerordentliche, hilfsweise ordentliche Kündigung“).

Als Fachanwalt für Arbeitsrecht in München beraten und vertreten wir Sie bei jeder Kündigung. Nehmen Sie frühzeitig hier mit Ihrem Fachanwalt für Arbeitsrecht in München Kontakt auf, um sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten beraten zu lassen. Oder vereinbaren Sie kurzfristig einen Besprechungstermin unter Tel.: 089/ 54 40 38 85